Form und Materie - Kunstguss mit Simon Reitmann

Termin:
Fr., 19.07.2024 bis So., 21.07.2024

Dauer:
3 Tage

Zeiten:
Fr, 11 bis 17 Uhr; Sa 09 bis 17 Uhr; So 09 bis 16 Uhr; inkl. Mittagspause

Ort:
Naturpark Pöllauer Tal

Zielgruppe:
Anfänger:innen, mäßig Fortgeschrittene

Workshop-Beschreibung:

In diesem Kurs gebe ich einen Einblick in das Modellieren von Plastiken sowie das anschließende Abformen. Wir beginnen mit einer Einführung in die Kunstgeschichte der Plastik und einer Vorstellung der verschiedenen Materialien. 
Die Teilnehmer:innen gehen dann sofort dran ein Objekt zu modellieren. Ich zeige dabei verschiedene Techniken und gebe praktische Unterstützung und kleine Anregungen. In dieser Phase ist es besonders wichtig, dass die Teilnehmer:innen ein Gefühl für das Material entwickeln. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem korrekten Abformen der modellierten Werke. Die einzelnen Arbeitsschritte werden erklärt und begleitet. Während der Trocknungsphase der Formen beschäftigen wir uns mit verschiedenen Gussmaterialien. Im Kurs selbst werden aus Zeitgründen ausschließlich Gipsabformungen und Gießvorgänge durchgeführt. Anschließend wird das Objekt ausgeformt und nachbearbeitet. Das Ziel des Kurses besteht darin, dass jede und jeder in diesen drei Tagen ein Objekt schaffen kann und einen umfassenden Einblick in Modellier- und Abformtechniken bekommt. 
Am Ende werden die entstandenen Kunstwerke präsentiert und die erworbenen Fähigkeiten diskutiert.

Bitte mitbringen:

Arbeitskleidung, Notizbuch und Zeichenutensilien. 
Gute Laune und eventuell eine Idee oder Vorschläge für ein Werk, damit der kreative Prozess vor Ort rasch in Gang kommt.

Materialbeitrag:
Ton, Modellierwerkzeug, Abguss-Werkzeug, Spachteln, Gips, Beton, Malerfolie, Klebebänder, Formgummi werden gestellt. 
Es wird pro Person ein Materialmittelbeitrag von ca. € 20 - 25,- vor Ort verrechnet.

Preis: 

€ 360,-
 

Biografie: Simon Reitmann ist 1999 in Rottenmann in Stmk/Ö. geboren und in Oberösterreich aufgewachsen. Nach dem Abschluss der Meisterschule für Bildhauerei an der Ortweinschule Graz studiert er derzeit in der Klasse von Tobias Urban und Ali Janka (Gelitin) Bildhauerei und transmedialer Raum an der Kunstuniversität Linz und TransArts - Transdisziplinäre Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. 
2021 bekam er eines von vier Ortweinstipendien des Landes Steiermark mit einer Ausstellung im Museum für Geschichte in Graz. Arbeiten befinden sich unter anderem in der Kunstsammlung Oberösterreich und in der Sammlung der Steiermärkischen Landesregierung – Neue Galerie Graz. 
Klare Linien und Formen prägen seine Arbeiten genau so stark, wie der Wunsch diese in Bewegung darzustellen. Reitmann setzt sich in seiner Arbeit mit verschiedenen Materialien auseinander und nutzt deren jeweiligen Eigenschaften. Inspiration holt er sich aus dem Alltag, wo er alles Gedanklich aufgreift, zerlegt und wieder zusammensetzt. Ebenso finden sich Grafisch anmutende Elemente immer wieder in seinen Werken. 

www.simonreitmann.com
www.instagram.com/simon.reitmann

Fotos (c): Simon Reitmann, Theresa Schadenhofer, SSA

Diesen Kurs buchen

Zurück zur Übersicht