Capitalis Variationen mit Claudia Dzengel

Termin:
Fr., 15.07.2022 bis Sa., 31.12.2022

Dauer:
3 Tage

Zeiten:
10:00 -17:30 Uhr inkl. 1,5 Stunden Mittagspause

Ort:
Naturpark Pöllauer Tal, Ölmühle Fandler

Zielgruppe:
Anfänger:innen, Fortgeschrittene, Erwachsene, Jugendliche ab 13/14 Jahren

Workshop-Beschreibung:

In der Vielfalt der Formen liegt die Inspiration für die Entwicklung immer neuer Alphabet-Variationen. Als Basis dafür eignet sich kaum eine Schrift besser als die in der Antike von den Römern entwickelte Capitalis Monumentalis, aufgrund der bekannten Inschrift auf der Trajanssäule schlicht "Trajans” oder einfach nur Capitalis genannt. Wir analysieren die Proportionen und Harmonie dieser Buchstaben und entwickeln im Verlauf des Kurses individuelle Alphabete. Diese können mit oder ohne Serifen gestaltet sein. Beginnen werden wir mit dem Bleistift und uns dann zu anderen Werkzeugen wie Fineliner, Spitz- oder Bandzugfeder, Automatic-Pen oder Pinsel vorarbeiten. Zahlreiche Beispiele werden gezeigt und inspirieren die eigenen Kreationen, die auf kleinen und großen Formaten umgesetzt werden können. Der Kurs ist sowohl für Kalligrafie-Einsteiger als auch für Schreib-Erfahrene geeignet.

Dieser Kurs findet in der Ölmühle Fandler statt. Herzlichen Dank für die Bereitstellung dieses außergewöhnlichen Ambientes!

Hier gibt es Eindrücke aus einem der vorigen Kurse: Atelierklasse 2020.

Bitte mitbringen:

Material-Grundausstattung (von den Teilnehmer:nnen mitzubringen)
Unterlage (Pappe oder Schneideunterlage)
Schneidelineal + Cutter
Bleistift, Radiergummi
Fineliner
Filzstifte, Brushpen... was vorhanden ist
Bandzugfeder (2 mm) + Federhalter
Spitzfeder + Federhalter
Aquarellpinsel (Stärke 10-12) zum Befüllen der Feder
Flachpinsel (1-2 cm Breite)
Papier (A4), durchscheinend für Linienspiegel, ca. 80g/m2
Papier (A3 und/oder größer), vor allem festeres, ca. 150g/m2
Aquarellfarben und Aquarellpinsel
Tinte (z.B. Pelikan 4001, 30 ml) und/oder Gouache (z.B. von Schmincke)

Text:
1-2 Zitate oder kurze Texte zum Arbeiten

Spezielle Federn (Bandzugfedern, Speedballfedern, Spitzfedern...) können vor Ort gekauft werden.

Preis: 

€ 325

Bei Anmeldung von Jugendlichen bis 18 Jahren bitte um Angabe des Geburtsdatums - diese erhalten 20% Rabatt auf den Kurspreis.

Claudia Dzengel, in den neunziger Jahren an der HAWK Hildesheim ausgebildete Grafik- und Farbdesignerin lebt und arbeitet seit über zwanzig Jahren in Wien. Sie traf einen Nerv der Zeit, als sie in den späten 2000-er Jahren begann, Workshops zur experimentellen Kalligrafie anzubieten.

Lesbarkeit und formale Korrektheit stellt sie dabei oft in den Hintergrund; vielmehr stellt sie im Experimentieren jenseits von Norm und Regeln, im Fokus auf Duktus, Rhythmus und Intuition ein interessantes Naheverhältnis zur Musik her. In individuellen Auftragsarbeiten wie auch in ihren Kursen entfalten sich alle Facetten der Kunst der Kalligrafin, die mit ihrer Arbeit vor Augen führt, wie sie formale Korrektheit mit handwerklichem Können und einer Portion (scheinbar unkalkulierter) Nonchalance optimal zu verbinden vermag.

Claudia schreibt live bei Events und unterrichtet an verschiedenen Hochschulen und Museen oder gibt Workshops in Schulklassen und ihrem Atelier in Wien. Ihre Bücher "Kalligrafie ist ein Kinderspiel" (Nilpferd bei G&G Verlag, 2018) und "Kalligrafie und kreatives Schreiben für Kinder" (Nilpferd bei G&G Verlag, 3. Auflage 2018) wurden mehrfach ausgezeichnet.

www.claudia-dzengel.com
www.facebook.com/claudia.dzengel
www.instagram.com/claudiadzengel
https://vimeo.com/search?q=dzengel

Fotos (c): Claudia Dzengel

Zurück zur Übersicht