Presse

Fotos mit Namensnennung frei zu verwenden
https://www.dropbox.com/sh/nppv35uremufsp0/AABTc3Pb4ysgEcmvYmyX_h0Qa?dl=0

 

Erstes Aufatmen – Freude auf die Sommerkunst: Styrian Summer Art findet statt.

Nach heftigem Zittern, ob dieses liebevoll gestaltete Bildungsangebot auch in diesem Sommer stattfinden kann, gibt es nun ein erleichtertes Aufatmen. Da die 26 Kurse und Workshops bei Styrian Summer Art ohnehin in Kleingruppen abgehalten werden und die imposanten Räumlichkeiten im Schloss Pöllau geradezu riesig sind, steht der Durchführung nichts im Wege. Zudem finden viele der Angebote sogar im Freien statt. Der Naturpark Pöllauer Tal dient hier nicht nur als eindrucksvolle Kulisse, sondern spendet auch kristallklare Luft und energetisierendes Walderlebnis.

Der künstlerische Tatendrang, der in vielen Menschen schlummert, erwacht von 2. bis 19.Juli, wenn renommierte Künstler*innen aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Theater, Tanz und Street Art Workshops und Kunstkurse für Jung und Älter geben.

Jene findigen Künstlerinnen, die sich der Textilkunst verschrieben haben, lassen es sich außerdem nicht nehmen, fantasievoll gestaltete Mund- und Nasenschutzmasken zu kreieren. Kunst sollte man schließlich auch im Gesicht tragen. So gibt es für jede Kursteilnehmer*in eine vom Künstlerinnenkollektiv und Nähkünstlerinnen Bettina Halder/Sylvia Bausch Rassi gestaltete Maske.

„Die Covid-19 Krise trifft den Kunst- und Kultursektor hart“, sagt Michaela Zingerle, die Obfrau von Styrian Summer Art und Vorstandsmitglied der IG Kultur Steiermark ist. „Umso erfreulicher ist, dass bei Styrian Summer Art professionelle Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit haben, in einem inspirierenden Umfeld zu unterrichten und den Teilnehmer*innen wertvolle Techniken und Inputs für ihre Kreativität geben können. Die Kurs-Teilnehmer*innen werden wieder erstaunliche eigene Kunstwerke mit nach Hause nehmen können.

Neben Bewährtem, wie Botanische Illustration mit Alois Wilfling, Kalligraphie mit Claudia Dzengel oder Landschaftsmalerei mit Eduardo Roca und Figuralem Zeichen mit Adele Razkövi, sowie das Drehbuchschreiben und modernes Storytelling mit Enrico Jakob, stehen heuer wieder neue Genres und Kurse auf dem Programm.

Mit Silvia Ungersböck, der Meisterin der Digitalen Illustration, werden zeichnerische Fähigkeiten am Laptop trainiert und Porträts illustriert. Mit der Druckerpresse experimentieren und eigene Editionen mit nach Hause nehmen ist bei Katharina Windisch angesagt. Die beiden Schmuckkünstlerinnen Lis Gort & Nicole Maunz / Schmuck treten in Dialog mit Metall und Textil, wo im spielerischen Umgang mit Form und Material vielfältige Schmuckstücke entstehen.

Wer gleich eine Bühne, ein Geschäftslokal, einen Messestand gestalten möchte, kann beim Raumkünstler Christian Harant aus dem Vollen schöpfen. Und die Keramikerin Sieglinde Hofbauer öffnet für ihren Workshop ihr atmosphärische Atelier in einem Pöllauer Gewölbekeller mit malerischem Garten.

Erstmals öffnet die Literarische Schreibwerkstatt mit Poesie und Kurzprosa unter der Leitung von Semier Insayif, der als Dichter das Programm der Vorauer Literaturtage leitet. Dieser Workshop findet in Kooperation mit den "Literarischen Kursen" statt.

Sehr stolz ist man bei Styrian Summer Art heuer auch auf die neue Zertifizierung als Green Meeting, bei dem der Veranstaltungsreihe das Österreichische Umweltzeichen verliehen wird. Begleitet und finanziert wurde der Prozess von Ich tu’s Klimaschutz in der Erwachsenenbildung des Landes Steiermark. Dass diese Auszeichnung durchaus verdient ist, beweist der Verein nicht zuletzt auch hinsichtlich der Verpflegung seiner Gäste. Denn hier wird nur bei kleinstrukturierten Landwirtschaften und Bio-Bauernhöfen eingekauft – entweder direkt beim Bauernladen am Pöllauer Hauptplatz oder sogar persönlich geliefert vom Bio-Bauernhof „Apfelschmiede“. Die legendären, selbstgemachten Schmankerln der kunstaffinen Biobäuerin Carmen Dreier-Zwetti sind bei den Absolvierenden im Handumdrehen vergriffen, daher wird heuer aufgestockt.

Natürlich wird auf die neuen Distanzregelungen und Schutzmaßnahmen besonderer Wert gelegt und auch hier spürt man die Kreativität – von der bereits erwähnten Maske bis zum letzten Tröpfchen Desinfektionsmittel, hergestellt von regionalem Anbieter.

Fotos mit Namensnennung frei zu verwenden
https://www.dropbox.com/sh/nppv35uremufsp0/AABTc3Pb4ysgEcmvYmyX_h0Qa?dl=0

Gastfreundschaft und ein Tourismusangebot, das auf die COVID-19 Maßnahmen abgestimmt ist, sichert entspannte Tage samt Kulturgenuss im Grünen.

Forumlierung Green Meeting Umweltzeichen:
Die Veranstaltung entspricht den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings/Events!

Rückfragen bei Michaela Zingerle, Obfrau
Telefon: +43 664 540 4289
E-Mail: mz@styriansummerart.at

Adresse
Verein Styrian Summer Art
Schloss 1
A-8225 Pöllau
www.styriansummerart.at
Facebook: https://www.facebook.com/styriansummerart/
Instagram: https://www.instagram.com/styriansummerart/
office@styriansummerart.at